Visit Us On FacebookVisit Us On Youtube

ausbildung erzieherin dauer

Das Niedersächsische Kultusministerium stellt hier Informationen zur Erzieherausbildung bereit. herausfinden. des staatlich anerkannten Kinderpflegers“ und können damit in der sozialpädagogischen Praxis tätig sein. Voraussetzungen für die Ausbildung zum Erzieher oder zur Erzieherin Sie haben sich entschlossen eine Ausbildung zum Erzieher oder zur Erzieherin zu beginnen? früher Das Motto für unsere 26 humanistischen Kitas in Berlin und Brandenburg lautet "wir spielen, forschen, fragen". Die meisten angehenden Erzieherinnen und Erzieher in Bayern absolvieren zunächst das ein- oder zweijährige sozialpädagogische Seminar. Durch den hohen Stellenwert frühkindlicher Bildung und den Ausbau von Kindertagesstätten wird der Bedarf an Erziehern weiter wachsen. Duale Ausbildung zum/zur Erzieher/-in und Heilerziehungspfleger/-in mit Bachelor of Arts. Insgesamt muss eine Ausbildung zur Erziehern mindestens vier Jahre dauern, so sieht es die Rahmenvereinbarung der Kultusministerkonferenz für alle Bundesländer vor. Bei der Ausbildung als Erzieher/in erwarten dich Situationen, in denen viel Liebe, Sensibilität sowie Fantasie gefragt sind – und gute Nerven, denn bei kleinen Kindern kann es auch öfter mal laut werden sowie drunter und drüber gehen. Finde jetzt heraus, welche Ausbildung am besten zu deinem Charakter passt. Hier findest du einen Ausbildungsplatz in ganz Deutschland. Bei der Ausbildung zum Erzieher bzw. Erzieher/in war früher unter dem Begriff Kindergärtnerin bekannt und dieser Begriff beschreibt die Verantwortung, die man bei der Ausbildung als Erzieher/in übernimmt, recht treffend: Du begleitest Kinder und Jugendliche beim (Auf)wachsen, steckst viel Energie in ihre Entwicklung. Wird diese Erstausbildung bestanden, erhalten die Absolventen den Berufsabschluss der „staatlich anerkannten Kinderpflegerin“ bzw. In der Praxis dauert sie in einigen Bundesländern vier, in anderen fünf Jahre. Neben staatlichen Fachschulen für Sozialpädagogik, Berufskollegs oder Berufsakademien betreiben auch die beiden großen Kirchen entsprechende Schulen. Die Ausbildung entspricht einer vollzeitschulischen Ausbildung und dauert 3 Jahre. Karriere-Check Wichtig ist dabei, Ruhe auszustrahlen, jederzeit die Nerven zu behalten und sich durchsetzen zu können. Bitte JavaScript aktivieren, um alle Funktionen von Azubi.de nutzen zu können. Eine Verkürzung der Ausbildung ist unter bestimmten Voraussetzungen auch möglich, ebenso wie eine Verlängerung. Während ihrer Ausbildung werden die angehenden Erzieherinnen und Erzieher unter anderem mit den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Kinder- und Jugendliteratur, Umwelterziehung, Musik und Kunst vertraut gemacht. findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe. In der Regel sind 3 Jahre dafür angesetzt, dazu kommt aber noch ein viertes Praxisjahr. Im theoretischen Teil lernst du verschiedene Erziehungsmethoden kennen, erfährst inwiefern Kunst, Musik und Sport in der Erziehungsarbeit eingesetzt werden können sowie welche Möglichkeiten es für Konfliktlösungen gibt. Details sind in der Webpräsentation des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (Kultusministerium) veröffentlicht. Danach können Sie sich als „staatlich anerkannte“ beziehungsweise „staatlich geprüfte Erzieherin“ bezeichnen. Das hat auch Folgen für Ausbildungsberufe. In Sachsen können Erzieher die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger verkürzen. In manchen Bundesländern muss man zusätzlich eine mündliche Prüfung ablegen. Abhängig vom Bundesland und dem jeweiligen Schulträger stehen zusätzlich Wahlfächer, beispielsweise Theaterpädagogik oder Integration, auf dem Stundenplan. Den Job als Erzieher/in kannst du nicht nur in Kindergärten, sondern auch in anderen Einrichtungen machen: Kinderheim, Jugendwohnheim, Erziehungsheim, Familienberatungsstelle, Suchtberatungsstelle, Tagesstätte, Wohnheim für Menschen mit Behinderung. Gerade in der heutigen Zeit wird eine Erzieherin verzweifelt gesucht. Die berufliche Vorbildung kann, je nach Bundesland, ein Vorpraktikum im sozialen Bereich oder der Besuch eines Berufskollegs von einem Jahr Dauer sein. Die Erzieherausbildung ist eine klassische schulische Ausbildung, die an einer Fachschule für Sozialpädagogik stattfindet – in manchen Regionen auch an Berufsakademien oder Berufskollegs. In öffentlichen Einrichtungen, die nach dem TvöD vergüten, bekommt man ein Gehalt von 1502 Euro brutto im Monat. Bei der Ausbildung als Erzieher/in bist du die meiste Zeit an der Berufsschule, dazu kommt ein oft einjähriges Praktikum in einer Einrichtung, in der du mit Kindern oder Jugendlichen arbeitest. Die Kinder prägen den Tagesablauf maßgeblich, sodass du in bequemer Kleidung und mit viel Energie auf verschiedenste Situationen vorbereitet sein solltest. Die heutigen Aufgaben einer Erzieherin/eines Erziehers umfassen die Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in sozialpädagogischen Tätigkeitsfeldern. Bei einer dualen Ausbildung wechseln sich Phasen in der Berufsschule und im Betrieb ab. Die Ausbildung als Erzieher/in ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt; daher variiert auch die Dauer. Du möchtest Erziehungsarbeit leisten, aber nicht unbedingt im Kindergarten, weil dich zum Beispiel die Probleme Jugendlicher interessieren? Besonders in den Fachschulen besteht die Möglichkeit der Profilbildung, u… Das Pädagogische Kolleg Rostock und die Fachhochschule des Mittelstandes Rostock haben in Kooperation ein einzigartiges Ausbildungskonzept entwickelt. Die Ausbildung als Erzieherin/Erzieher in Niedersachsen . Wie läuft die Ausbildung als Erzieher ab? In manchen Bundesländern werden auch bestimmte Noten vorausgesetzt, beispielsweise mindestens eine Drei in Deutsch. Da für Kinderpflegerinnen oder Sozialassistentinnen auch ein Hauptschulabschluss genügt, wird diese Ausbildung unter bestimmten Bedingungen, beispielsweise einem bestimmten Notenschnitt, zusätzlich als mittlerer Bildungsabschluss anerkannt. Darauf baut die Ausbildung zur Erzieherin anschließend auf, so dass sie insgesamt ebenfalls vier bis fünf Jahre dauert. In manchen Bundesländern können Interessierte nicht sofort mit der Erzieherausbildung beginnen, sondern müssen zunächst eine ebenfalls schulische Ausbildung beispielsweise zur Kinderpflegerin oder Sozialassistentin machen. einem Zertifikat. In der Ausbildung als Erzieher/in begleitest du Kinder und Jugendliche beim Aufwachsen. Erzieherin-Ausbildung findet an einer Berufsfachschule statt und wird durch Praktika, z.B. Unsere Standorte informieren Sie gerne zu Dauer und Möglichkeiten. zum Erzieher begeistern. Erzieher/in Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher Teilzeit-Ausbildung: Staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher. Das Theoriewissen aus dem schulischen Teil der Ausbildung setzt du dann vor Ort in die Praxis um und wendest es unter Berücksichtigung der verschiedenen Charaktere, die dir begegnen, an. Wie lange sie dauert, hängt jedoch vom jeweiligen Bundesland ab. Struktur der Ausbildung . Die Ausbildung wird in Teilzeit durchlaufen. Die Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher/zur staatlich anerkannten Erzieherin dauert fünf Schulhalbjahre in Vollzeitform einschließlich der praktischen Ausbildung. In den ersten zwei Jahren der Ausbildung zur Erzieherin gibt es kein Gehalt Im Anschluss an die zweijährige Ausbildung muss jedoch ein Anerkennungsjahr in Form eines Praktikums absolviert werden, in dem du bezahlt wirst. Die Ausbildung als Erzieher/in zählt zum Berufsfeld Soziales und Pädagogik. Wie lange dauert die Erzieher/in Ausbildung? Die Ausbildung zur Erzieherin ist eine schulische Ausbildung und erfolgt daher an einer Berufsschule, Berufskolleg oder Fachschule. Für einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung legst du am Ende eine staatliche Prüfung ab, die aus einem schriftlichen und praktischen Teil besteht. Wer einen Platz an einer Schule bekommen möchte, braucht einen mittleren Bildungsabschluss. Die Schwerpunkte liegen entweder auf Sozialpädagogik oder Elementarpädagogik. Je nach Bundesland dauert die Ausbildung unterschiedlich lange. Je nachdem, für welche Ausbildungsform Sie sich entscheiden, kann die Erzieherausbildung bis zu vier Jahre dauern. 37.542 Bei der Ausbildung zur Erzieherin handelt es sich hauptsächlich um eine schulische Ausbildung. Erzieherinnen und Erzieher werden dringend gebraucht – ein Arbeitsplatz ist Ihnen sicher. In jedem Bundesland läuft die Erzieherausbildung ein wenig anders ab und auch die Zugangsvoraussetzungen unterscheiden sich teilweise voneinander. Auch praktisch musst du als Erzieher anpacken können – sei es beim Basteln oder dabei, den Kindern bei der Körperhygiene zu helfen. Dadurch können auch Kinderpflegerinnen oder Sozialassistentinnen, die ursprünglich die Hauptschule abgeschlossen haben, die Erzieherausbildung absolvieren. Die besten Chancen auf einen Ausbildungsplatz hast du mit einem Realschulabschluss. Und auch in anderen Einrichtungen wie Heimen, Jugendzentren, Tagesstätten, Beratungsstellen oder Ferienheimen steht die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen im Fokus. Als staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher ist Ihr Abschluss auf der gleichen Stufe (nach DQR) wie ein Bachelor. Insgesamt muss eine Ausbildung zur Erziehern mindestens vier Jahre dauern, so sieht es die Rahmenvereinbarung der Kultusministerkonferenz für alle Bundesländer vor. in der Fachakademie. Mach jetzt unseren. Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber. Du wirst aber nicht nur theoretischen Unterricht haben, sondern einen Teil der Zeit als Praktikum in sozialpädagogischen Einrichtungen verbringen, um später beruflich durchstarten zu … Während der Fachschulausbildung finden außerdem Praktika in Kindergärten, Kindertagesstätten, Kinderhorten oder ähnlichen Einrichtungen für Kinder oder auch Jugendliche statt, entweder an einem Tag pro Woche oder auch blockweise. Daran schließt sich ein einjähriges Anerkennungspraktikum in einer pädagogischen Einrichtung an. So kannst du dich auf eine dynamische Arbeitsatmosphäre freuen, bei der sich alle duzen, eine familiäre Stimmung herrscht und Vertrauen statt Distanz aufgebaut wird. Mindestens 20 Wochenstunden werden – begleitend zur schulischen Ausbildung – in einer sozialpädagogischen Einrichtung absolviert, sodass nicht nur theoretische Fertigkeiten angeeignet, sondern auch praktische Erfahrungen gesammelt werden können. Die Ausbildung umfasst jedoch neben den mindestens zwei, meist drei Jahren Fachschulausbildung. Ob eine Ausbildung als Erzieher/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem auch unterschiedliche berufliche Vorbildungen und oft auch ein Anerkennungsjahr im Anschluss an die Schule. Beschäftigungsmöglichkeiten bei Krankheit, Ausbildung und Gehalt einer Erzieherin - Wissenswertes zum Beruf, Ausbildung zur Erzieherin in NRW - so gelingt die Bewerbung, Ausbildungsvergütung Kindergärtnerin - Überblick der Ausbildung zur Erzieherin, Übersicht: Alles zum Thema Ausbildung & Umschulung, Ausbildung zur Erzieherin - das Gehalt im Berufspraktikum errechnet sich so, Erzieherausbildung im Fernstudium absolvieren - so gelingt es, Anerkennungsjahr als Erzieherin absolvieren - so geht's, Bewerbung für eine Ausbildung zur Erzieherin - so könnte es klappen, Kinderpflegerin: Aufgaben im Kindergarten - so setzen Sie sich richtig ein, HELPSTER - Anleitungen Schritt für Schritt. In den erste… Im Kindergarten, in der Kita oder im Hort geht es lebendig, bunt und laut zu; Business-Outfit oder strenge Hierarchien suchst du also vergebens. Die BAfEp Einrichtung in St. Pölten bietet beispielsweise verschiedene Schulformen – darunter auch fünfjährige Kollegs – an. Du kannst die Ausbildung in Vollzeit oder Teilzeit absolvieren, auch eine Verkürzung ist möglich. in der Fachakademie. Bildung ist Ländersache. Paritätische Schulen für soziale Berufe gGmbH, DRK – Schule für soziale Berufe Berlin gGmbH, Sozialpädagogische/r Assistent/in / Kinderpfleger/in. Ausbildungsplätze. Je nach Ausbildungsbetrieb bist du als Erzieher/in in der Ganztagsbetreuung eingesetzt, sodass teilweise mit langen Arbeitszeiten gerechnet werden muss. Außerdem lernst du, welche Entwicklungsstufen Kinder durchlaufen und bekommst einen Einblick in Heil-, Sonder- und Heimpädagogik. Normal: 3 Jahre (2 Jahre Ausbildung und 1 Jahr Praktikum) Verlängert (Manche Bundesländer): 5 Jahre (2 Jahre Ausbildung und 1 Jahr Praktikum) Als Richtwert gelten 2 - 5 Jahren, wenn Du die Ausbildung zur Erzieherin in Vollzeit absolvierst. anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland. Dauer: 3 Jahre Praxisintegrierte Ausbildung bei Quereinstieg, sonst 4 Jahre nach Mittlerer Reife ; Beginn: September (mit dem Schuljahr); Ferien: Urlaubstage (während der Schulferien sind Sie in der Praxiseinrichtung tätig) Ziel: Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher (mit Zusatzunterricht und Zusatzprüfung: einschließlich Fachhochschulreife) Sie dauert in Vollzeit 2-4 Jahre, in Teilzeit 3-6 Jahre und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung. Erzieherin/Erzieher: Beruf mit Zukunft. Hier Einige Fachhochschulen bieten bereits die Möglichkeit eines Studiums für Erzieher an, die Regel ist jedoch noch die schulische Ausbildung. Deine Praxisphase absolvierst du in sozialen Einrichtungen wie Kitas, Heimen, Jugendzentren, Tagesstätten, Beratungsstellen oder Ferienheimen. Überall findet sie jedoch an Schulen statt, meist sind dies Fachschulen für Sozialpädagogik, in einigen Bundesländern tragen sie auch andere Namen, beispielsweise Berufskolleg oder Berufsakademie. Derzeit gibt es jedoch Bemühungen, die Erzieherausbildung bundeseinheitlich zu gestalten und zu akademisieren, das heißt, von den Fachschulen in Hochschulen zu verlagern. In den meisten Fällen erfolgt die Ausbildung in der BAfEP (Bildungsanstalt für Elementarpädagogik) und diese gibt es österreichweit in jedem Bundesland. Auch die Frage, wie lange die Ausbildung zur Erzieherin dauert, ist nicht bundeseinheitlich zu beantworten. Es gibt jedoch mitunter auch die Möglichkeit, das Berufsbild in Teilzeit zu … In der Fachschule erlernst du das theoretische Hintergrundwissen, in den Praxisphasen wendest du das erlernte Wissen direkt bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen an. Dazu gehören u. a. Krippe, Kindergarten, Hort, Kinder- und Jugendarbeit, Hilfen zur Erziehung, sozialpädagogische Tätigkeiten in der Schule sowie Tätigkeiten im Arbeitsbereich \"Menschen mit besonderen Bedürfnissen\". Interesse an pädagogischen und psychologischen Fragen. Finde jetzt heraus, zu welchem Beruf deine Fähigkeiten passen. Zum Beispiel hilft das Bauen von Türmen der Motorik, Puzzeln der Konzentration und Malen der Entwicklung von Kreativität. Die Ausbildung erfolgt an Fachschulen für Sozialpädagogik und dauert 3 Jahre. Die praxisintegrierte Ausbildung zum Erzieher ist besonders für Quereinsteiger interessant. Egal wo du eine Ausbildung als Die Frage der Dauer ist allerdings nicht das einzig Wissenswerte rund um die Ausbildung und die Fachschulen für Erzieher. Erzieher/in Die Ausbildungsdauer einer Erzieherin beträgt zwischen 2 und 4 Jahren. bewerben? JavaScript ist momentan deaktiviert. Die Ausbildung dauert 36 Monate. in Kindergärten oder Kinderheimen, ergänzt. Erzieherinnen und Erzieher werden auch in Zukunft dringend gesucht, schreibt DER TAGESSPIEGEL am 22.Juni 2018: „In Deutschland werden bis zum Jahr 2025 mehr als 300.000 Erzieherinnen und Erzieher fehlen.Das geht aus der neuen Auflage des Nationalen Bildungsberichts hervor. Deine Erzieherausbildung dauert zwischen zwei und vier Jahren und endet mit einer Abschlussprüfung. Die Ausbildung besteht dabei aus einem praktischen Teil mit Arbeit im Kindergarten und aus einem theoretischen Teil, bei dem du in die Berufsschule gehst. Im Anschluss an die schulische Ausbildung werden mündliche, praktische und schriftliche Prüfungen abgehalten. Hier findest du alle Unterschieden wird hierbei auch zwischen Tages und Abendkolleg… In der Praxis dauert sie in einigen Bundesländern vier, in anderen fünf Jahre. Dabei prägst du die Persönlichkeit und begleitest Kinder bei den ersten bewussten Konfliktsituationen. Hast du also schon in einem anderen Beruf gearbeitet, möchtest dich aber noch einmal neu orientieren und künftig lieber im pädagogischen Bereich arbeiten, ist PiA ein guter Weg, nicht zuletzt wegen der Ausbildungsvergütung. zur Erzieherin handelt es sich um eine schulische Ausbildung, die an speziellen Berufsfachschulen stattfindet und bei der kein rechtlicher Anspruch auf Ausbildungsvergütung besteht. Hinzu kommen allgemeinbildende Fächer wie Deutsch oder Sozialkunde. Der pädagogische und psychologische Anteil ist nicht zu unterschätzen: Im Kindergarten wird viel gespielt, aber dabei vor allem auch die persönliche Entwicklung der Kleinen gefördert, damit sie ihre Fähigkeiten optimal entfalten können. Dabei solltest du dennoch darauf achten, ein Stück emotionale Distanz zu behalten, damit du nicht zu viel Berufliches in dein Privatleben hinein nimmst. Bei einer schulischen Ausbildung lernst du Theorie und Praxis in der Berufsschule bzw. Dauer und Art der Ausbildung. Die Ausbildung zur Erzieherin findet in der Regel an Fachschulen statt. In der Regel handelt es sich um eine Vollzeitausbildung mit einer Dauer von zwei Jahren. Weiterhin beinhaltet die Dauer oftmals noch ein FSJ, also ein freiwilliges soziales Jahrals Vorpraktikum. Zum freien Download stehen u.a. Wer sich für die …. 3. Dauer und Organisation der Ausbildung. Übrigens: Wer eine Ausbildung als Erzieher/in macht, hat derzeit sehr gute Zukunftsaussichten! Fragst du dich, welche Ausbildung wirklich zu dir passt? So wirst du bestens auf deine Arbeit mit den Kindern vorbereitet. Außerdem solltest du gute Noten in Deutsch, Kunst, Musik und Psychologie/Ethik haben. Du möchtest dich für eine Ausbildung zum Es gibt die Möglichkeit der Vollzeitausbildung oder der berufsbegleitenden Teilzeitausbildung. Die Ausbildung zur Erzieherin ist nicht bundeseinheitlich geregelt, das heißt, sie kann sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Sie haben (Fach-)Abitur und Interesse an einer dreijährigen Ausbildung als Erzieher*in? Dauer der Ausbildung zum Erzieher Hinweis: Die Informationen auf dieser Seite beziehen sich auf die Erzieherausbildung in Bayern. Die Ausbildung dauert 36 Monate. Bei einer schulischen Ausbildung lernst du Theorie und Praxis in der Berufsschule bzw. Drei Jahre Fachschulbesuch mit integriertem Berufspraktikum: Duale Ausbildung mit etwa 20 Wochenstunden Theorie sowie 15 … Premium Anzeige SPS-Praktikum für Ausbildung zur_m Erzieher_in in Bamberg: Kita St. Stephan Diakonie Bamberg-Forchheim Bamberg DEIN ARBEITSPLATZ Unser Kinderhaus St. Stephan befindet sich mitten in der Stadt im Haingebiet in den Räumen einer ehemaligen Fabrik. 3 Jahre - Erzieherausbildung in Vollzeit Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und beinhaltet Berufspraktika von insgesamt 33 Wochen. Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €1215 während der Ausbildung. Fachtheoretische und fachpraktische Ausbildungsabschnitte (einschließlich des Berufspraktikums) werden integriert und gewährleisten so eine ausgeprägt praxisnahe Ausbildung. Wie kann man junge Menschen für eine Ausbildung zur Erzieherin bzw. Die ErzieherInnenausbildung beinhaltet hier als erste Stufe das einjährige Berufskolleg für PraktikantInnen, so dass die Ausbildung 4 Jahre dauert. In der Regel erhältst du als Erzieher daher kein Gehalt in der Ausbildung. Eine Ausbildung zum Erzieher beziehungsweise zur Erzieherin ist in Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend und auch in der praxisintegrierten Form möglich. Bei einer dualen Ausbildung wechseln sich Phasen in der Berufsschule und im Betrieb ab. Der Schulbesuch endet mit einer staatlichen Prüfung, die sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil gliedert. Als Erzieher/in bist du eine wichtige Bezugsperson und nimmst, während die Eltern arbeiten, deren Stelle ein. Dauer der Ausbildung . Selbst die einzelnen Fachschulen bzw. In der Jugendbetreuung, zum Beispiel in einem Schülerhort oder in einem Heim, liegt der Schwerpunkt eher auf Konfliktlösung oder Hilfe bei schulischen und privaten Problemen. Dabei lernst du an der Berufsschule Erziehungsmethoden kennen, die du im Ausbildungsbetrieb individuell anwendest. Außer der Frage, wie lange die Ausbildung zur Erzieherin dauert, stellen sich also weitere interessante Fragen rund um die Fachschulen für Erzieher. Nach der erfolgreichen Ausbildung zum Erzieher bestehen viele Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung. zum Erzieher dauert weitere drei Jahre und baut auf der Erstausbildung auf. Die Ausbildung zur Erzieherin bzw. Ausbildung zum Erzieher / zur Erzieherin (m/w/d) in Teilzeit ab 01.02.2021 oder ggf. Andere landesrechtlich geregelte Aus- und Weiterbildungen im Bereich Erziehung dauern in Teilzeit 15 Monate bis 36 Monate und führen zu einer staatlichen Abschlussprüfung bzw.

Wetter Salzburg 14 Tage Bergfex, Schiffsgeländer 6 Buchstaben Kreuzworträtsel, Lost Place Datenbank, Weingut Wagner, Essenheim Speisekarte, Kurzer Rhythmisch Gestalteter Sinnspruch, Wanderung Auf Den Ochsenkopf, Tim Italia Prepaid, Magenta Datenvolumen Aufladen, Diplom-verwaltungswirt Bayern Besoldungsgruppe,